Tourismus auf Rügen: Begehrter denn je

Jedes Jahr aufs neue begeben sich Millionen von Deutschen im Urlaub in ferne Länder. Von Frankreich über Mallorca bis hin zu asiatischen Ländern sind die Urlaubsziele weit gestreut. Doch wieso sollte man eine lange Flugreise oder Autofahrt unternehmen, wenn es doch auch in Deutschland schöne Flecken gibt, an denen sich ein entspannter Urlaub verbringen lässt. Einer dieser idyllischen Flecken mit allerlei kulturellen Schätzen ist die in der Ostsee liegende Insel Rügen. Doch was bietet Rügen seinen Besuchern? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es zu entdecken? Und welche Jahreszeit eignet sich am besten?

Der Tourismus auf Rügen nimmt zu

Während die Insel Rügen früher als Geheimtippp galt, so ist sie heute Urlaubsziel vieler Familien. Dies liegt vor allem daran, dass Rügen als Insel dem Touristen eine breite Palette an Möglichkeiten bietet. So finden sich einerseits lange schöne Strände an denen gebadet und sich gesonnt werden kann. Andererseits gibt es viele Sehenswürdigkeiten die es zu entdecken gilt. Aber auch die einfache Anreise macht die Insel Rügen für viele attraktiv. Diese kann entweder direkt mit dem Auto geschehen und das ohne Zug wie beispielsweise auf Sylt oder aber mit der Bahn. Durch gut koordinierte Busverbindungen erreichen Touristen spielend jeden Fleck der beschaulichen Insel und können sie so gänzlich kennen lernen.

Baumwipfelpfad Rügen: Adlerhorst Aussichtsturm

Baumwipfelpfad Rügen: Adlerhorst Aussichtsturm

Die Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Die Insel Rügen ist bei Touristen vor allem für die einzigartige Naturlandschaft bekannt. Aus diesem Grund zählen die natürlichen Landschaften auch zu einer der Hauptsehenswürdigkeiten der Insel. Besonders eindrücklich ist hierbei der 1250m lange Baumwipfelpfad durch den Wald von Prora. In einer Höhe von bis zu 17 Meter führt der Pfad durch den Wald und besitzt einem 40 Meter hohen Aussichtsturm der einem Adlerhorst nachempfunden wurde. Von dem lässt sich die ganze Insel überblicken. Aber auch der berühmte Kreidefelsen Königsstuhl ist einen Besuch wert. Dieser zählt wie die ganze naturelle Landschaft Rügens zum UNESCO Weltkulturerbe. Hierunter fallen ebenso die berühmte Kreideküste, die am besten vom Boot aus betrachtet werden kann. Neben den natürlichen Sehenswürdigkeiten findet sich auf Rügen auch ein kultureller Tourismus. Hierzu zählt vor allem das alte Jagdschloss Granitz. Neben der wunderschönen Architektur verfügt es über eine Aussichtsplattform, von der sich die gesamte Insel überblicken lässt. Weiterhin zu erwähnen sind das Kdf Bad Prora und der Hafen Sassnitz. Weitere Freizeitaktivitäten rund um Binz befinden sich auf der Seite Freizeitangebot Binz.

Die Jahreszeiten auf Rügen

Wer als Tourist Rügen erleben möchte, kann dies zu jeder Jahreszeit tun. Während im Sommer vor allem das Meer im Mittelpunkt steht, locken Herbst und Winter mit herrlichen Landschaften. Auch der blühende Frühling bietet sich an.